Indoorcycling Bereit für eine neue Herausforderung?

Indoorcycling können alle Menschen praktizieren. Es gibt dafür keine Altersgrenze und es sind auch keine speziellen Voraussetzungen dafür notwendig. Der Verein c3le bietet dafür vielfältige und an die Teilnehmenden angepasste Kursauswahl an. Du kannst dich direkt für eine Probelektion oder für eine Vereinsmitgliedschaft anmelden

Jede Teilnehmerin oder Teilnehmer bekommen stets die notwendige Betreuung, egal welche Art der Mitgliedschaft gelöst wird. Wir gehen, wenn immer möglich, auf die Bedürfnisse unserer Kun-dinnen und Kunden ein!

Jetzt zum Probetraining anmelden

Verein Cycling 3 Ländereck b. Basel

Wir sind ein dynamisches Team im Dienste aller Vereinsmitglieder und Gäste und fördern gemeinsam das Indoorcycling.

Vorstand c3le b. Basel
Instruktoren

Trainingsmethode

Das gesamte Instruktoren-Team sind erfahrene Mountainbiker-Biker oder Strassenfahrer. Dank dieser Gegebenheit können sämtliche gefahrene Profile in den Lektionen praxisnah an Strassen- oder Geländeformen angepasst werden. Jedes Profil entspricht einer Geländeform.

Es ist vorteilhaft, wenn du dir für deine Trainings Ziele setzt. Der Verein c3le unterscheidet zwischen übergeordneten Ziele wie:

“Jahres- oder Halbjahres Ziel” wie zum Beispiel:

  • Verbesserung meiner allgemeinen Gesundheit
  • Verbesserung meiner allgemeinen Beweglichkeit
  • Verbesserung und Erhaltung meiner körperlichen Fitness und Leistungsfähigkeit
  • Meine Verletzungsanfälligkeit reduzieren
  • Körpergewicht und Körperform optimieren

und “Tagesziele” wie zum Beispiel:

  • ich achte besonders auf technische Aspekte z.B: (Handposition / Körperposition) usw.
  • ich lege meine Trainingsschwerpunkte auf Kraft und Ausdauer
  • ich bewege mich mit meiner Herzfrequenz “nur” in einer bestimmten Herzfrequenzzone
  • … Aufzählung noch nicht abgeschlossen

Bei Breiten- und Leistungssportlern gehört auch zur Aufgabe, die planmässige Rückführung der Leistung auf ein niedrigeres Leistungsniveau. Wie zum Beispiel, bei längeren Trainingspausen (Winter). Mit einem regulierten Trainingspensum sein Training richtig planen und diese Zeit als Regenerationsphase für seinen Körper nutzen.

Damit der Organismus vom Training profitiert, muss ein sogenannter überschwelliger Reiz auf den Körper ausgeübt werden. Nur, wenn eine bestimmte Intensitätsschwelle überschritten wird, passen sich unsere Muskeln an und verändern sich anatomisch und physiologisch.

Machst du gerne eine Trainingspause? Sogar freiwillig?
Eine von dir eingelegte Trainingspause ist immer sinnvoll. Viele ambitionierte Amateursportler und / oder Breitensportler meiden oft eine freiwillige Trainingspause. Sie sind oftmals der Meinung, dass während einer Trainingspause Kraft, Ausdauer und Muskelmasse verloren gehen.

Oft lösen andere Gründe wie Erkältungen oder Verletzungen die Trainingspausen aus!
Die Trainingspausen werden dann fast zwingend. Muss das sein?

Der untenstehende Link ist eine Beitrag von Andreas Hofmann. Er beantwortet die Fragen:

  • Warum du hin und wieder eine Trainingspause machen solltest
  • Wann der richtige Zeitpunkt für eine Trainingspause ist
  • Wie du eine Erholung am besten nutzt.

Link zu den Antworten

Welche Möglichkeiten bieten sich für die Pulsfrequenzmessung:

  • Pulsuhr
  • Pulsuhr mit Brustgurt

Alternative:

  • Borgskala

Empfohlen:
Der Verein empfiehlt, dass Training “Indoorcycling” immer mit einer Pulsuhr zu absolvieren. Die Pulsuhr hilft, nicht nur Trainingsziele zu steuern, sondern kontrolliert auf dem Weg zu bleiben.
Das gesamte c3le Instruktorenteam hat das notwendige Fachwissen, um ihnen die notwen-digen Informationen für “Training mit Pulsuhr” abzugeben. Sind sie unsicher, ob ihr Körper ein Indoorcycling-Training prästiert, nehmen sie vor dem ersten Training mit ihren Hausarzt Kontakt auf.

Interessante Information von Thomas Chapple (USA), Autor: Link